Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Rentenpolitik Demographielüge und totale Manipulation in Sachen Rente

Demographielüge und totale Manipulation in Sachen Rente

E-Mail Drucken PDF

 

Mit einem Feuerwerk von Propaganda und diese stützenden politischen Entscheidungen ist es gelungen, zumindest den jungen Leuten einzubläuen, dass es die gesetzliche Rente mit dem Umlageverfahren nicht mehr bringt.

 

Allerdings hat die auch von den NachDenkSeiten angefachte kritische Diskussion zur Riester- und Rürup-Rente kombiniert mit der Finanzkrise dafür gesorgt, dass die Zweifel in die Privatvorsorge wachsen.

Deshalb wird von Seiten der Befürworter zurzeit ein maßloses Gegenfeuer entfacht.

Weil die Privatvorsorge so sehr in die Krise geraten ist, wird die Propaganda auf allen Kanälen verstärkt.

Befürworter der Privatvorsorge und Zerstörer des Vertrauens in die gesetzliche Rente veranstalten ein wahres Feuerwerk,um gegen die wachsende Kritik an Riester- und Rürup-Rente anzugehen.

Imfolgenden wurde auf den NachDenkSeiten eine Auswahl von Feuer und Gegenfeuer dokumentiert.

Der WDR offenbar ziemlich schlimm

  1. Eine von mehreren Reaktionen:

    ein schönes Beispiel für totale Propaganda habe ich heute auf dem Heimweg im Radio gehört: WDR5, Profit, Der WDR-Renten-Check. Hier als Podcast (Beitrag gegen Ende der Sendung). Hier auch die Webseite mit “Merkblatt”.

  2. Totale Propaganda - Dasselbe Spiel jetzt im Radio auf WDR2

    „WDR2 Rentencheck“ in dieser Woche.

Man muss sich fragen: sind die Redakteure beim WDR wirklich so dämlich?

Haben wir keine Bildungsmisere? Haben wir keine Massenarbeitslosigkeit? Oder lösen sich all diese Probleme dadurch, dass mehr Kinder geboren werden? Und ist mehr Geld in der Kasse, wenn gespart wird?

Und dann die leiseste Bombe der Welt, die diese Demographielüge vollends offenbart.

Der aktuelle Aufmacher in der SZ ist eine wahre Bombe.

Entweder haben die Verantwortlichen das nicht gemerkt oder bewusst ignoriert in der Hoffnung, dass es niemand anderes feststellt. Denn mir nicht, dir nichts sagen sie das Aussterben der Deutschen und den demographischen Wandel ab, mithin das Argument für alle Rentenreformen der vergangenen Jahre.

Der amerikanische Demograph Goldstein leitet das Demographische Institut Rostock und hat in einem aktuellen Bericht erklärt, dass die niedrigen Geburtenraten von 1,3 Kinder pro Frau - Schock, die Deutschen sterben aus, die Republik vergreist! - wahrscheinlich ein Messfehler waren.

Ups.

Demnach kämen im Jahr 2030 sogar mehr Kinder und Jugendliche auf jeden Rentner als heute.

Der Artikel kommentiert das nicht weiter.

Das ist ein Luxus, den ich mir nicht gönne.

Denn was das bedeutet liegt eigentlich auf der Hand: unsere ganze Bande hat es hochoffiziell und amtlich, was wir seit Jahren predigen. Ihre ganze Panikmache ist völlig unbegründet, die "Demographie" ein Gespenst, eine Illusion.

Das bedeutet auch, dass die Riesterrente, die Rürup Rente und die Rente mit 67  Unfug ist.

Diese sind nicht nur vollkommen überflüssig, sondern auch im Gegenteil eher schädlich.

Denn wenn das Verhältnis der jungen Menschen tatsächlich zunimmt, ist das Rentenalter nach hinten zu verschieben so ziemlich die dümmste.

Um es noch mal zu sagen: Goldstein hat einem der wichtigsten Argumente der neoliberalen Reformerbande von Marc Beise bis Hans-Werner Sinn die Grundlage entzogen.

Wer solche Politiker hat, braucht keine Feinde mehr.

Ich will meine Partei zurück

SPD Erneuern

DL 21

Jusos

Starke Basis

Ag Sozialdemokraten

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 343
Beiträge : 5854
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 17024804

Verwandte Beiträge