Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Der Tabubruch

Der Tabubruch

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Der Neoliberalismus entlässt seine Kinder und damit rückt die SPD allgemein nach rechts.

Das bezieht sich allgemein auf die gesellschaftliche Situation in unserer Republik, nachdem Rechts wieder salonfähig geworden ist, mit oder wegen des Neoliberalismus gilt ein linkes Gedankengut als nicht mehr gesellschaftsfähig.

Damit ist das Problem der Linken in dieser Gesellschaft beschrieben, man transferiert kaum noch Gedanken und gibt Impulsen keinen Freiraum.

Man nennt das wiederum ein mangelndes Interesse an Veränderungen am neoliberalen System der sozialen Zweideutigkeit, machen wir uns nichts vor der Siegeszug einer durchaus zweifelhaften Wissenschaft, nämlich der BWLer hat sich zur Lehrmeinung in dieser Republik gemacht.

Dem ist nun einmal so und mit dieser Erkenntnis gilt es sich zu positionieren und genau das wiederum fällt der Spitze der Sozialdemokratie gerade schwer, man vereinfacht die Angelegenheiten und bedient sich der Schablonen des Neoliberalismus und der gesetzten BWL, folglich gibt die reine Wirtschaftlichkeit den Erfolg des Prozesses.

Man vermischt innerhalb eines durchaus notwendigen Erneuerungsprozesses den Faktor eines Impulses mit der Konsequenz der Wahrnehmung, insofern blockiert man sich indem man nichts bewegt.

Gesellschaftlich nimmt man die Sozialdemokratie des Jahres 2018 kaum noch wahr, trägt sie demzufolge noch zur Meinungsbildung im Volke bei oder kam dem Willy Brandt Haus das Volk abhanden?

Man kann das durchaus den Prozess der politischen Rendite nennen, was der eigentliche Indikator des Wählers sein sollte für welcher Partei er sich entscheidet.

Die durchaus vorhandene politische Rendite war geprägt vom Geist des Neoliberalismus, der letztlich zum Bestandteil der Seeheimer wurde und somit aus sozialdemokratischer Sicht gesellschaftsfähig aber niemals mehrheitsfähig.

Mit der Hinwendung zum rechten Flügel der Partei gab die SPD ihre Mehrheitsfähigkeit auf, man war angekommen im Neoliberalismus und experimentiert mit Formeln der BWL.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 25. September 2018 um 06:00 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 340
Beiträge : 5856
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 17091775

Verwandte Beiträge