Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Kampf um West-Mossul - Bisher kaum zivile Opfer!

Kampf um West-Mossul - Bisher kaum zivile Opfer!

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Es ist schwer zu beschreiben, wie die irakische Armee es gemeinsam mit ihren westlichen Verbündeten schafft, den schwierigen Kampf um das eng bebaute West-Mossul zu führen, ohne dass es zu zivilen Opfern kommt.

Natürlich sind zehntausende Iraker auf der Flucht vor den Kämpfen, sie fliehen mehr oder weniger ungehemmt in Richtung der Regierungstruppen.

Die Hälfte von ihnen seien Kinder, die stark verängstigt in den Reihen der Regierungstruppen ankommen, stark verängstigt, aber unverletzt.

In den Medien finden wir Bilder flüchtender Menschen, was an sich schlimm genug ist. Zum Glück finden wir keine Bilder verletzter oder toter Zivilisten. Alle sind glücklich, mit dem Schrecken davon gekommen zu sein. Manche sind traurig, dass ihr Haus zerstört wurde, dass sie keine Existenz mehr haben, aber es gibt ja die Lager der Hilfsorganisationen, wo sie Trost und Unterstützung finden.

Die Erfolgsmeldungen sind ermutigend. Jede Woche wird von ein paar hundert gefallenen Kämpfern des IS berichtet. Alle von Hand erledigt. Bombardements und Granatenangriffe scheint es kaum zu geben. Deshalb stirbt ja auch kein Zivilist in Mossul, deshalb sterben schon gar keine Kinder.

Wir danken unseren Medien, dass sie den Krieg in Mossul so behutsam führen und mit so viel Rücksicht auf die Zivilbevölkerung. Ein ermutigendes Zeichen für eine zukünftig sauberere Kriegsführung!

Zuletzt aktualisiert am Montag, 06. März 2017 um 15:30 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5613
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 12209595

Verwandte Beiträge