Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Skischaukel

Skischaukel

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Der umweltpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Florian von Brunn hat angekündigt, dass seine Partei alle Register ziehen wird, um die geplante Skischaukel am Riedberger Horn zu stoppen.

"Rechtlich ist die Sache vollkommen klar: Der Bau würde gegen Völkerrecht verstoßen. Das Bodenschutzprotokoll der Alpenkonvention ist bindendes Recht, auch für die bayerische Staatsregierung", erklärt von Brunn.

"Offenbar weiß der Ministerpräsident nicht mehr, was er machen soll und sucht die Zuflucht in diesem völlig unsinnigen und populistischen Bürgerentscheid. Das ist reine Symbolpolitik! Wir werden das nicht zulassen und das Projekt mit allen Mittel stoppen - im Parlament und außerhalb!"

Seehofer hatte angekündigt, die unmittelbaren Anwohner in Obermaiselstein und Balderschwang über das Projekt abstimmen zu lassen.

"Da soll die Bevölkerung in zwei Klein-Gemeinden mit ein paar hundert Einwohnern darüber entscheiden, wie der Alpenschutz in Bayern in Zukunft gehandhabt wird. Bewohner, von denen ein guter Teil von dem Bau profitiert. Das ist komplett verantwortungslos!", mahnt der SPD-Politiker.

Seehofer und der CSU sei der Alpen- und Naturschutz offenbar egal, kritisiert von Brunn: "Seehofer hat sich mit einem Hotelier und einem Inhaber einer Skischule vor Ort getroffen, die beiden sind gleichzeitig die Bürgermeister der beiden Gemeinden. Nicht getroffen hat er sich mit der Alpenschutzkommission CIPRA, dem Alpenverein und den großen Umweltverbänden. Das ist ein Skandal und lässt tief blicken. Hier regieren nicht die Vernunft und das Augenmaß. Hier regiert die Klientel!"

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 22. Juli 2016 um 01:39 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 337
Beiträge : 5721
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13869452

Verwandte Beiträge