Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Sorge

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

 

 

Es muss nicht immer Sorge sein

"Die Satire hat das auszugraben, was vom Pathos zugeschüttet wurde." Stanisław Jerzy Lec

Die AfD hat sich den Mut zur Wahrheit auf ihre Fahnen geschrieben.

Das ist löblich, sehr löblich und überzeugend und ein Alleinstellungsmerkmal. Und alternativlos.

Die "Pflege der deutschen Leitkultur", "Identitätsstiftende Kulturpflege" und "die klassisch preußischen Tugenden Geradlinigkeit, Gerechtigkeitssinn, Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit, Ordnungssinn, Fleiß und Pflichtbewusstsein" liegen ihr besonders am Herzen.

Ewige deutsche Wahrheiten. Endlich wieder. Verdammt lang her.

Einen "Fremdenbonus bei Strafverfolgung und Ordnungsverfahren" darf es ebensowenig geben wie "Kampagnen für Weltoffenheit oder eine staatlich verordnete Willkommenskultur.”

Diese Ansammlung von Weisheit und Verstand, dieser Hort des Scharfsinns, der Vernunft und der Philantropie hält für den sorgenvollen Dienstleistungsproletarier - "Wir sind gegen einen gesetzlich festgelegten allgemeinen Mindestlohn” - ein echtes Schmankerl bereit, weshalb der auch gerne zur Urne schreitet und seine Stimme an die Partei abgibt.

Ob er sich das überlegt hat; jetzt hat er keine mehr.

Dass vor Gott alle Menschen gleich sind, wie die Bibel - nicht der Koran - lehrt, hat die “Partei der kleinen Leute” verinnerlicht.

So sehr, dass sie alle Menschen gleich besteuern will.

"Wir fordern eine drastische Vereinfachung des Steuerrechts in Anlehnung an das Kirchhof’sche Steuermodell."

Niemand muss mehr Angst haben, zu wenig Steuern zu zahlen. Außer vielleicht die Reichen. In Panama oder sonst wo.

Mit großer Hingabe und Begeisterung setzt sich die AfD für unsere gesetzlosen Banken, die riesigen Räuberhöhlen unserer Versicherungskonzerne, mit einem Wort, für jeden einzelnen unserer Multimillionäre und deren Gewerbe ein.

Sie zu schützen, sie wachsam zu behüten, ihren Wohlstand zu sichern und zu mehren, ist ihr keine Anstrengung zu viel.

Das allerdings ist dann kein Alleinstellungsmerkmal mehr

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 07. April 2016 um 02:14 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5723
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13883538

Verwandte Beiträge