Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Das Trading Spiel der Reichen und Mächtigen auf facebook

Das Trading Spiel der Reichen und Mächtigen auf facebook

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Artikel für die SPD: Das Trading Spiel der Reichen und Mächtigen auf facebook Facebook ist als soziales Netzwerk an sich keine schlechte Idee: Kontakte knüpfen, Informationen austauschen, Wissenswertes lesen.

In letzter Zeit allerdings gibt es eine sehr negative Entwicklung, die nicht nur sozial negativ wirkt sondern auch ökonomisch: das Netzwerk wird zum gemeinsamen Börsenhandel genutzt und verstärkt aufgrund hoher Effizienz des Netzwerkes den Grad sozialer Diskriminierung in der Gesellschaft massiv:hiervon profitieren vorallem reiche Anleger.

Mit jedem Tag weitet sich der soziale Unterschied zwischen arm und reich weiter aus.

Die einzige Lösung, die diese Fehlentwicklung des gemeinsamen Handels stoppen kann ist die privatfinanzierte soziale Inklusion von reich an arm, wo die vom inklusiven facebook Handel profitierenden reichen Anleger grosse Teile des so "sozial ineffizient" erworbenen Vermögens an die Armen, an sozialer Diskriminierung leidenden, wieder zurückgeben!!!

Eine solche Handlungsweise würde dann zu einer besseren Integration der so ausgegrenzten Teile der Bevölkerung führen und somit inklusives Wachstum generieren, dass in der jetzigen Phase geringen organischen Wachstums sehr wichtig ist!

Man kann nur hoffen, dass die reichen dieser Welt so vernünftig werden dies zu erkennen und dass sie diese "Tür" die bisher geschlossen ist von sich aus, freiwillig und unkonventionell, für alle öffnen damit facebook zu echtem gesellschaftlichen Fortschritt für alle führt und Gleichberechtigung sich nicht nur in Bildern der einflussreichen Anleger und ihrer Tradingabteilungen äussert, denn das bringt zwar ihr Portfolio voran aber nicht die Gesellschaft als Ganzes!

Die Börse wird signalisieren, ob eine verstärkte gesellschaftliche Inklusion tatsächlich gelingen wird oder nur blanke Theorie bleibt, bestes Beispiel Griechenland mit einer Jugendarbeitslosenquote von mehr als 50% ....

Zuletzt aktualisiert am Montag, 02. Februar 2015 um 04:09 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 362
Beiträge : 5722
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13875204

Verwandte Beiträge