Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Das Alterseinkünftegesetz mal genauer betrachtet

Das Alterseinkünftegesetz mal genauer betrachtet

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Altersarmut per Gesetz - Das Alterseinkünftegesetz

 

Bestens werden die eigentlichen Dimensionen des Alterseinkünftegesetz im ganzen Ausmaß erklärt:

ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=SIO6HmNcOKQ

https://www.youtube.com/watch?v=7jJFwgcVHo4

https://www.youtube.com/watch?v=FflGdj4iLdk


Zitat aus dem (Maschmeyer-) Artikel zum Buch "Macht Geld Politik" im STERN vom 13.11.14:

. . . "Im Jahr 2005 lief die Steuerbefreiung für neu abgeschlossene Lebensversicherungen aus.

Das dämpfte das Geschäft des AWD. Mit der Vermittlung der Policen hatte der Finanzbetrieb immer gut Kasse gemacht. Doch mit dem 1. Januar 2005 trat auch das neue Alterseinkünftegesetz in Kraft. Dahinter verbarg sich nichts anderes als die von Maschmeyer ersehnte "Reform der Reform". Der AWD-Chef konnte höchst zufrieden auf das neue Gesetz schauen. . . . .

"Und der Boss stimmte seine Leute ein, etwa in einem Editorial für die AWD-Mitarbeiterzeitung: "Die Silvesternacht ist vorbei, willkommen in 2005! (...)

Ab Januar 2005 tritt das neue Alterseinkünftegesetz in Kraft. So Traurig es eigentlich ist, dass die größte Kürzung der gesetzlichen Rentenversicherung stattfindet, wir haben hervorragende Arbeitsbedingungen. (...) Das ist eine Riesenchance, denn im Schnitt werden den Menschen 1000 Euro Rente fehlen." Der AWD-Chef frohlockte: "Wie heißt es so schön, des einen Leid, ist des anderen Freud."

Wenn das keine politische Korruption ist, was denn dann?
.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 20. November 2014 um 19:48 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 340
Beiträge : 5856
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 17092234

Verwandte Beiträge