Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Das Kapital braucht sich vor dieser SPD nicht fürchten

Das Kapital braucht sich vor dieser SPD nicht fürchten

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Das Kapital von Heute braucht sich vor dieser SPD nicht fürchten, denn etliche Sozialdemokraten tun mehr für die Wirtschaft als für ihre Wähler.

Wobei sie mitunter das Gesetz des Neoliberalismus außer Acht lassen, dass es den Kapitalismus so wie wir ihn kannten, nicht mehr gibt.

Das Kapital von heute addiert sich in einer anonymen Macht der Märkte und der gegenseitigen Abhängigkeit, die nur existieren können wenn es anderen schlechter geht.

Wer dabei von Wachstum spricht, meint die Gewinne von 100 und mehr Prozent der Hedgefonds, das alles widerspricht einer auf den Menschen zugeschnittenen realen Politik.

Insofern fehlt der wirtschaftlichen Ausrichtung der SPD eigentlich der Inhalt, es fehlt an der übertragbaren Alternative.

Mit diesem Dilemma muss man nun leben, dem redlichen Sparen werden die Zinsen gestrichen, der Dispokredit wird erhöht und die Besteuerung angeglichen, zu wessen Wohle soll das sein?

Wenn die Volkswirtschaft wieder dem Staat dienen würde, sollten die Parteien durchaus etwas für die Wirtschaft tun, derzeit ist das allerdings nicht so- das Gegenteil ist die Realität.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 06. August 2014 um 15:42 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5723
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13882911

Verwandte Beiträge