Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Sonette an Orpheus II, 10

Sonette an Orpheus II, 10

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Rainer Maria Rilke Sonette an Orpheus II, 10

Alles Erworbne bedroht die Maschine, solange Sie sich erdreistet, im Geist, statt im Gehorchen zu sein.

Dass nicht der herrlichen Hand schöneres Zögern mehr prange, zu dem entschlossenen Bau schneidet sie steifer den Stein.

Nirgends bleibt sie zurück, dass wir ihr ein Mal entrönnen und sie in stiller Fabrik ölend sich selber gehört.

Sie ist das Leben- sie meint es am besten zu können, die mit dem gleichen Entschluss ordnet und schafft und zerstört.

Aber noch ist uns das Dasein verzaubert, an hundert Stellen ist es noch Ursprung.

Ein Spielen von reinen Kräften, die keiner berührt, der nicht kniet und bewundert.

Worte gehen noch zart am Unsäglichen aus…und die Musik, immer neu, aus den bebendsten Steinen, baut im unbrauchbaren Raum ihr vergöttlichstes Haus.

Erschienen im Jahre 1923, die Bedrohung der Arbeitswelt durch die Technik.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 17. Februar 2014 um 04:14 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5723
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13883565

Verwandte Beiträge