Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Bildungspoltik Betteln für die Bildung 2

Betteln für die Bildung 2

E-Mail Drucken PDF

Angesichts der immer gravierender erscheinenden Nöten an den Schulen

bedingt durch Lehremangel, zu großen Klassen und veraltete Bücher, besuchen immer mehr Schüler/innen eine Privatschule, denn in den meisten Fällen werden deren Abschlüsse besser bewertet, als die einer öffentlich geführten Schule.

Der Grund: Die individuelle Förderung wird hier garantiert.

Die Schulen können sich mehr Lehrer, kleiner Klassen und neueste Unterichtsmaterialien durch horrende Beiträge der Eltern leisten.

Das Herauskristallisieren einer neuen " Bildungselite " ist damit vorprogrammiert.

Doch auch Eltern, die ihren Kindern nach dem Abschluß der Hauptschule eine Perspektive geben möchten, stehen hier vor der Bildungsprivatisierung.

Das Modell der Wirtschaftsschule ist zwar kein sehr bekanntes, dennoch gewinnt es derzeit vermehrt an Popularität.

Das einzige Problem: Die Kostenpflicht.

Die Wirtschaftsschulen sind überwiegend privat geführt.

Schüler die sich also weiterhin fortbilden möchten, um irgentwann noch ein Fachabitur nach zu holen, werden hier mit ihren Kosten allein gelassen.

Denn das Bafög wird auch hier nicht immer gezahlt, erst recht nicht in einer Höhe, die auch nur annähernd die Kosten des Schulbesuchs decken könnte.

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 347
Beiträge : 5823
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16167389