Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Abnicker auf dem Vormarsch

Abnicker auf dem Vormarsch

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Sprechen wir einmal von der Lächerlichkeit von oben herab, man kann dazu auch sagen, sie geben sich der Lächerlichkeit preis.

Was in erster Linie jene betrifft, die sich nicht der Basis stellen und der Demokratie ihren Preis zahlten.

Die Bundes SPD zieht also mit einem gemachten Zahlmeister der Nation, namens Steinbrück in den Wahlkampf, dabei geht es bei aller Kritik nicht um die Person Steinbrück und sein Kassieren, denn das machen andere auch und vertuschen das weiterhin.

Es gehe im Prinzip um das Verfahren, wie installiere ich einen Kandidaten und darüber hinaus stellt sich die Frage, wie ernst nimmt man dabei die innerparteiliche Demokratie?

Es ist mittlerweile die Ironie der Sozialdemokratie geworden, wenn der Vorsitzende sagt, das wusste ich schon einige Zeit zuvor, dann hielt er sein Wissen zurück und das sollte man hinterfragen und entsprechend quittieren, einfach fragen, ist das nun normal in einer sog. Mitgliederpartei Wissen zurück zu halten?

Die zweite Frage stellt sich zur innerparteilichen Ausrichtung der derzeitigen Sozialdemokratie, ihr Manko eine Partei der sog. formierten Angestellten in Eigenbetriebe von Stadt und Land zu sein wird sie kaum noch los.

Andererseits fehlt es dieser Partei, die mal nur so sprudelte mit Ideen die Lage der sozialschwachen Bürger in diesem Lande zu verbessern, an entsprechenden Querdenkern.

Es ist der sog. gelackte Angestellte in Form der Parteidisziplin, der in einem Netzwerk von Werbern in eigener Sache mittels modularer Meinungsgestaltung meint sich zu empfehlen.

Im Interesse der Partei sollte man allerdings sagen, in sog. Zwiegesprächen findet man unvermutete Annäherung, die schlägt allerdings um in Ablehnung wenn man in verzweifelt hantierende Gremien hinein sieht.

Die innerparteiliche Meinungsbildung in dieser Partei wurde dem Formalismus weniger geopfert, erkennt man dabei einen Justierungseffekt von oben nach unten oder ist die mittlere Ebene der Partei von zu starken Patronaten besetzt worden, die meinen über justierte Delegierte das System der innerparteilichen Demokratie zu verwirklichen?

Eine Erkenntnis liegt vor, auf der unteren Ebene geht es mitunter aktueller, spontaner und demokratischer zu, da beginnt das Wagnis der innerparteilichen Demokratie fernab der Statuten Früchte zu tragen, dessen Ernte wäre eigentlich die Transformation.

Diese notwendige Transformation von Ideen, von Anregungen, von Alternativen und von Analysen lassen sich zwar mitunter in Zwiegesprächen mit Funktionsträgern verwerten, erreichen aber kaum in der eigentlichen Form die nächste Stufe innerhalb der Gremien.

Erstaunlich ist dabei, dass die sog. Querdenker bereits in den Ortsvereinen isoliert werden, der Traum des formierten Genossen ist der Genosse welcher mit seinen Gedanken etwas bewegt. Querdenker findet man kaum noch in führenden Positionen auf Landes- und Bundesebene, innerhalb der Generation „ Baby Boom“ ist der sog. sozialdemokratische Häuslebauer im Vormarsch.

Der modulare Genosse aus dem Baukasten des Willy Brandt Hauses ist der willkommene Abnicker, der andere mitunter braucht um stabil zu wirken, doch er strahlt nicht aus.

Die Ausstrahlung eines Menschen im Rampenlicht unterliegt einer Skala seiner eigenen Werte, da hilft keine modulare Vorgehensweise sondern der Bezug und das Interesse an der Sache.

Worauf bezieht sich wer, beziehen sich nicht zu viele auf ihre eigenen Interessen, auf ihre eigene Karriere und umgehen dabei die gesellschaftliche Grundidee, sich auf ihre Wähler zu konzentrieren.

Die Interessen des Wählers zu analysieren, zu bündeln und auf dringende Fragen Antworten zu finden, Antworten die einen Bezug darstellen zu den Grundwerten der Sozialdemokratie sollte die erkennbare Tugend sein.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 16. November 2012 um 05:41 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5748
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14211206

Verwandte Beiträge