Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Rentenpolitik Armut im Alter – Schicksal oder gesellschaftliches Versagen? Absicht! Und weitgehend vermeidbar

Armut im Alter – Schicksal oder gesellschaftliches Versagen? Absicht! Und weitgehend vermeidbar

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Sehr lesenswert und lehrreich der Artikel von Albrecht Müller.

"Armut im Alter – Schicksal oder gesellschaftliches Versagen oder gar Absicht und damit Teil der geläufigen politischen Korruption“.

Der Heidelberger OBDACH e.V. hatte im Rahmen einer Reihe von Veranstaltungen für den 16.10.2012 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Armut im Alter – Schicksal oder gesellschaftliches Versagen?“ eingeladen.

Meine Einführung finden Sie unten.

Ich belege, dass Altersarmut absichtlich herbeigeführt wurde, um dem Verkauf der Privatvorsorgeprodukte den gewünschten Schub zu verpassen, dass der demographische Wandel ein zentrales Verkaufsargument ist und dass Altersarmut erfolgreich bekämpft werden könnte, wenn die Verantwortlichen dies wollten und sich auf die Stärkung der solidarischen Rentenversicherung konzentrieren würden, statt sie der Erosion preiszugeben.

Albrecht Müller:

  • "Armut im Alter ist das Ergebnis einer gezielten Rentenpolitik, die die Leistungsfähigkeit der Gesetzlichen Rente systematisch senkte, um so Raum für die Privatvorsorge zu schaffen.
  • Armut im Alter ist die Folge der Ausweitung der Niedriglöhne und der ungesicherten Arbeitsverhältnisse.
  • Armut im Alter ist auch die Folge der systematischen Vermehrung der Arbeitslosigkeit und des Nichtstuns zu Gunsten der Vollbeschäftigung.
  • Armut im Alter ist absichtlich erzeugt worden.
  • "Politische Korruption spielte dabei eine maßgebliche Rolle."
  • Hier geht's weiter: Einführung zum Thema „Armut im Alter – Schicksal oder gesellschaftliches Versagen?“

Die Liste der Rentenanpassungen:

http://www.bundesversicherungsamt.de/cln_349/nn_1046662/DE/Rentenversicherung/Allgemeien/C__Rentenanpassung,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/C_Rentenanpassung.pdf

Tagesspiegel: "Sind die Rentenansprüche ungerecht verteilt?"

http://www.tagesspiegel.de/meinung/sind-die-rentenansprueche-ungerecht-verteilt/6933288.html

.

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 340
Beiträge : 5859
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 17358665

Verwandte Beiträge