Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Feste

E-Mail Drucken PDF

 

Shavuot-das Fest der Erstlingsfrüchte und der Offenbarung

 

Shavuot, bezeichnet man auch als das Wochenfest.

Es findet 7 Wochen nach dem Passahfest statt und gilt als das Urbild des christlichen Pfingstfestes.

Von Griechischen "Petekoste"= 50 ( Tage nach Ostern ) zugleich ist es eines der drei Walfahrtsfeste, bei dem man früher zum Jerusalemer Tempel zu pilgern pflegte.

Das Wochenfest, soll an die Offenbarung der Gebote erinnern, die Gott Moses und den Kindern Israels am Berg Sinai gab.

Ursprünglich war es eine Art Erntefest, bei dem für die ersten Früchte des Feldes, besonders Weizen gedankt wird.

Das Fest dauert 2 Tage, (in Israel nur 1 Tag) und wird am 6./7. Siwan begangen.

Shavuot wird wie folgt begangen: Die vorige Nacht wird dem Thora-Studium gewidmet (tikkun-lel-shavuot), am Morgen findet ein Synagogengottesdienst statt, an dem als Festrolle das Buch Ruth gelesen wird.

Es ist ein ausgesprochen fröhliches Fest.

Schulkinder ziehen mit farbigen Blumengirlanden durch die Straßen und den ganzen Tag werden Honig- und Milchspeisen verzehrt.

Shaviot ist auch unter anderem Namen bekannt, die für verschiedene Gründe stehen, warum bzw. wann dieses Fest überhaupt begangen wird: -

" Chag Matan Thora "= Tag an dem die Thora gegeben wurde

" Chag Habikurim " = Fest der Früchte

" Azeret " = Schlussfest, nämlich Abschluß der Frühlingsfeste.

" Shag Haschavuot ", wie das Fest auf hebräisch heißt, gilt als die Basis aller Feste, da in diesen Tag die Thora gegeben wurde und somit die Grundlage des jüdischen Festkalenders gelegt wurde.


 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 533
Beiträge : 5831
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16438726

Verwandte Beiträge