Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Verwerfungen

Verwerfungen

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Wenn die Verwerfungen des Kapitalismus den denkenden Zeitgenossen herausfordern, erzielt es einen neuen sozialethnischen Diskurs.

Die Analyse der weltweiten Verwerfungen des ungebremesten globalen Kapitalismus ist die vorherrschende soziale Kälte, nicht nur in Mitteleuropa, hinzu kommt die ökologische Zerstörung im Zug der Verbreitung von neoliberaler Wirtschaftsstrategien.

Eine Strategie die getrieben wird vom Internationalen Finanzkapital, wo nationale Regierungen nur zum Zuschauer verurteilt werden.

Die Macht der Spekulanten innerhalb dieses undemokratisch agierendem Finanssystems überträgt in Windeseile auf die gesamte Weltwirtschaft.

Spekulationslasen erfassen die reale Wirtschaft, eine Tatsache die bisher unvorstellbar war, doch mittels der neoliberalen Wirtschaftspolitik Einkommen und Vermögen verschob, die sich die Freiheit nahm, nicht zuständig zu sein.

Neoliberale Freieuter entfachten Hungerkrisen durch Landankauf, durch Deregulierung und durch Eigenwirtschaft, der Eigennutz des Kapitals macht die Augen vor dem Hunger zu.

Man bezeichnet dieses als ausbeuterische Taktieren im Umgang mit der Natur, man will den Lebensraum Erde zum Profit weniger machen.

Hier erkennt man den Machtzuwachs, jener international operierenden Unternehmen, ein paar Hundert von diesen kapitalistischen Multis kontrollieren über die Hälfte des Welt- Bruttosozialprodukts.

Der Anstieg der operativen Multis bedeutet gleichzeitig den Machtverlust der Nationalstaaten, bedeutet also den Anstieg einer antidemokratischen Funktion, der Machtverlust der Demokratien wird deutlich.

Das Zerstörungswerk des Neoliberalismus heißt die Macht des Nationalstaates zurückfahren, die falsch verstandene Freiheit der Hayeck Fanatiker, sie treibt den Nationalstaat in einen Standort und Steuerwettbewerb.

Diese politische Richtung zielt auf die Demontage der sozialen Verpflichtung des Staates gegenüber seinen Bürgern, macht spricht von mobilen Unternehmen und handiert mit der neoliberalen Deregulierung durch die Wirtschaft, etwas ungeheuerliches, denn die demokratische Politik der Nationalstaaten müßte die Wirtschaft regulieren.

Man duldet keine nationalstaatliche Wirtschaftpolitik mehr, verliert hier der Staat an Macht, opfert man ein Stück der Demokratie.

Neoliberale Offensive bedeutet die Privatisierungen voranzutreiben, bedeutet Aufgaben des Staates des Profits wegen zu übernehmen, mit dem Ziel ein autoritäres Privatfundament gegen den Staat zu installieren.

Nun gilt es für alle Demokraten den Neoliberalismus zu überwinden, denn er produzierte Billiglohnempfänger, er brachte Arbeitslosigkeit und nahm Teilen unserer Jugend die Hoffnung auf ein besseres Leben, er justierte unsere Sozialkassen und der Geist des Neoliberalismus trägt zur kommenden Altersarmut bei.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 06. September 2011 um 11:20 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 339
Beiträge : 5819
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 15907477

Verwandte Beiträge