Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Kunst und Kultur Sichtbare Geschichte

Sichtbare Geschichte

E-Mail Drucken PDF

Sichtbare Geschichte "di wassermanns bambl / es kümmelstiels fridzlä..."

Seit 2006 trifft sich die "Interessengemeinschaft Geschichte" unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde Forth bei Nürnberg, um durch Archivarbeit, Zeitzeugenbefragung und ortsgeschichtliche Recherchen einen Zugang zur Ortsgeschichte zu erhalten.

Ein wichtiges Thema dabei ist auch die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit, " Ein Prozess soll ins Rollen kommen, Fragen müssen gestellt werden dürfen", so Historikerin Dr. Martina Switalski, Mitinitiatorin der Gruppe, die ihre Arbeit auch gerne als identitätsbildend ansieht: " Nur wenn wir wissen, wo wir herkommen, können wir auch wissen, wo wir hinwollen. "

In diesem Sinne gehört auch die Zeit zwischen 1933 und 1945, in der die jüdische Gemeinde in Forth verschwand, zu ihrem Forschungsgebiet, wobei sie sehr viel Wert darauf legt, keine Schuldzuweisungen zu verteilen: " Wir möchten niemanden verurteilen, es geht nicht darum Stempel aufzudrücken, Schuldige zu benennen oder Vorwürfe zu verbreiten.

Aber die jüdische Geschichte ist Teil der Geschichte Forths und damit Eckentals. Deshalb möchten wir auch gerne ein Denkmal aufstellen, das an sie erinnern soll.

Fortsetzung folgt.

 

 

 

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 533
Beiträge : 5831
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16438718

Verwandte Beiträge