Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Fürth in Bayern, Dr.Mack Straße

Fürth in Bayern, Dr.Mack Straße

E-Mail Drucken PDF

Wer

 

 

 

kennt sie nicht, kurz vor der Stadtgrenze und dann nördlich in die Kurgartenstraße, erste links und man befindet sich in der Dr. Mack Straße.

Fürth in Bayern, in der Kurgartenstraße lag die Zentrale einer Weltfirma, Heute von der Welt verlassen, der Aufstieg und Niedergang, vom Heinzelmann zum Zauberspiegel.

Hier befand sich mein erster besetzter Bürostuhl, eigentlich durch Zufall landete ich dort,mein Ziel war hinter dem Magister das atrium zu setzen.

Doch was macht man nicht alles nebenbei, 4 Etage das letzte Fabrikgebäude mit Blick auf den beginnenden Fürther Stadtpark, hier verbrachte ich 2 Winter, genoß 2 x den Frühling.

2 x den Sommer und 1 x den Herbst.

Irgendwann schraubte irgendwer an meine Bürotür das Schild Betriebszeitschrift "interne Koordination", was sich dahinter versteckte war ich, stundenweise in Person.

Was meine Aufgabe war, ich sollte mich mit Menschen beschäftigen, Grundig sollte eine Familie werden, bald standen die 25 Jahre der Firma an und man startete eine Offensive, dieser folgte die Qualitätsoffensive, offensiv berichten war die Voraussetzung geworden, man wäre zu bieder wurde mir stets gesagt.

Ich sollte also aus Biedermännern offensive Zeitgenossen machen, na viel Spaß.

Also was fand man vor,eine Vielfalt von ebenso nichts sagenden Blättern, man blätterte darin herum, man legte sie aus, aber nirgendwo fand das Echo statt was den Zusammenhalt darstellte.

Deshalb mehr an den Menschen, über die Menschen berichten, den Zusammenhalt herausstellen, was gaben mir nur Vorgesetze zum Besten, wußten sie worüber sie sprachen, mitunter redeten sie, sie redeten weil bisher nichts anderes gewohnt waren.

Biedermänner in der Offensive greifen auf die Verteidigungsstrategie zurück, Biedermänner kennen nicht das offene Denken, sie denken in Schablonen.

Also der Weg würde zum Irrweg werden, der ausgetretene Trammelpfad der Statthalter.

Näher an den Menschen heran, den Mensch als Kollege sehen, ich mußte die Strategie selber in die Hand nehmen, ein Plan der Mißtrauen erweckte aber überzeugend wirkte, demzufolge montierte mir man das besagte Schild an die Tür.

Ich legte los, fragte nach der Vielzahl der Werkbusse direkt vor der Dr. Mack Straße und fuhr mit, erlebte Pendler, war in der Welt der Pendler, saß im Bus bis kurz vor Bad Kissinger und immer noch nicht am Ziel.

Pendler haben wahrhaftig nur 2Stunden für die Familie, Pendler schlafen im Bus, Pendler sind Frühaufsteher, sie frühstücken in der Firmenkantine, Pendler müssen pünktlich sein, Pendler sein das war nichts für mich.

Trotzdem der erste Aufsatz erhielt die Überschrift " Pendler sind treue Mitarbeiter".

Warum werden Menschen zu Pendlern, diese Frage stellte der Betriebsrat, das war nichts für die Firma aber für das Gewerkschaftsblatt der IG Metall, schreiben mit Anderen für Andere, wie sah es aus in der Provinz des Freistaates?

Wie sieht es dort jetzt aus und wer muß pendeln um seine Schulden abzutragen?

Zuletzt aktualisiert am Montag, 08. November 2010 um 09:55 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5750
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14246684

Verwandte Beiträge